• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

10 Jahre Thüringer August Event

10 Jahre Thüringer August Event

Im Frühjahr 2009 saßen ein Paar Thüringer Rollerfreunde am Zeulenrodaer Meer und sprachen um eine Thüringer Rollergruppe ins Leben zu rufen. Einige Wochen danach entstanden „Die Roller aus dem grünen Herzen Thüringens“. Zu einem „RollerClub“ gehört ein Treffpunkt, in der Mitte der „Gründer“ liegt der kleine Ort Miesitz. Schnell über die Autobahn zu erreichen, das Hotel Wutzler hatte nicht nur eine Gaststätte, sondern auch Übernachtungsmöglichkeiten. Gut ein Hotel ist nicht unbedingt der optimale Ort um sich zwanglos zu treffen, es gab aber keine Alternative zu diesem Zeitpunkt. So trafen wir uns aus Gera, Altenburg, Erfurt, Zeulenroda und Jena einmal am 2. Sonntag des Monats Zum „Frühschoppen“ gegen 10:30 Uhr. Doofer Zeitpunkt, einige mußten ob der Anreise zeitig Aufstehen, alle waren noch nicht wieder hungrig genug um zu Mittag zu essen. Auch war die Anreise für einige zu weit, der Tag und die Zeit war auch nicht jeden recht!

Die Leuchtenburg, ein immer gern angefahrenes Ziel

Warum ist das Thüringer August Event überhaupt entstanden? Noch im gleichen Jahr fragten Rollerfreunde aus dem Allgäu an, ob man sich nicht mal in Thüringen zum Kennenlernen treffen können. Die Idee eines Treffens war geboren, schnell waren wir uns einig, daß das eine tolle Idee sei. Die Tage und Wochen gingen ins Land und keiner wollte etwas organisieren. Das Hotel stand, hatten wir doch den „Wutzler“ dafür gewonnen. Nur Tourenvorschläge standen nicht. Keine Ahnung von nichts, wie organisiert, wie fährt man in einer Gruppe, meinte ich nebenbei, warum fahren wir nicht einfach rund ums Thüringer Meer und mal nach Weimar? Zwei meiner Lieblingsrunden, wo ich mich mehr oder weniger auskannte. Erleichert, daß sich endlich ein „Dummer“ gefunden hatte, wurden die Vorschläge angenommen. Die nächsten Wochen und Monate fuhr ich die Strecken immer wieder ab, zum einen eine Tour von rund 200 Kilometern zu finden, zum anderen sollten ja auch Kurven, landschaftlich reizvolle Eindrücke und ganz wichtig – Bratworschtstände, Eis- und/oder Kaffeehäuser anzufahren.

Zurück von der Tour

Aus meiner Sicht war es eine gelungene Veranstaltung und so saßen wir am Samstag Abend im Biergarten und waren alle der Meinung, daß wir dies im kommenden Jahr wiederholen wollen.

Abendstimmung
Jens

Schreib eine Nachricht

Ich akzeptiere