• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

28 Tage – 4 Wochen

28 Tage – 4 Wochen

… na noch ein paar Stunden mehr!

Ich nehme mal diesen Anlass um über eine etwas zu berichten, was nicht alltäglich ist. Am vergangenen Samstag berichtet der MDR Thüringen über maximalen Wassermangel im oberen Staubecken der Talsperre Eichicht. Hunderte pilgerten am Sonntag zum Oberbecken. Die Enttäuschung war groß, ein Tor welches  verschlossen ist. Eine Warnung hier wird man gefilmt – ergo, du kommst hier nit rein. 20150719_152955[2]Ooops beim „Pilzesuchen“ fängt der Sucher das hier ein. Pilze scheint es doch noch nicht zu geben, aber Bären, ähm Beeren – Himbeeren, rechts und links des Weges. So hat man/frau lecker Wegzehrung und hat auch noch was zu naschen – ein Ü-Ei also, eine Überraschung, was leckeres zum Naschen und gesund ist es auch noch…, quasi ein Veggi-Ei! ;-)))

Wie kommt man nun da hin? 

Zur Staumauer findet sicher jeder? – wer nicht, fragt mich! Vom Parkplatz an der Staumauer fahrt ihr links über die Staumauer, danach wieder links Richtung Hoheneiche & Kaulsdorf. 20141102_133305[1]In Hoheneiche könnt ihr schon mal einen Blick auf eurer Ziel werfen. Da oben im Dunst liegt das Staubecken. In Kaulsdorf angekommen fahrt ihr nach links. Rechts gleich neben der Tanke und dem Citroen-Händler gab es letztes Jahr noch eine Eisdiele… In Hockeroda haltet ihr euch links. Ihr kommt nach Leutenberg und im Kreisverkehr nehmt ihr die 3. Ausfahrt nach Munschwitz. Nach ca. 2 Kilometer müsst ihr die Spitzkehre nehmen. Fahrt durch den Ort, an einer Scheune(?) linkerhand müsst ihr abbiegen! Dann nochmal links und einfach auf der Straße bleiben. Wenn ihr nicht weiter kommt, fragt einfach die Ureinwohner – habe ich auch beim ersten Mal gemacht… 20140907_122316Zurück fahrt ihr genauso wie ihr gekommen seid, halt nur gerade aus. Wenn ihr nach Steinsdorf kommt seid ihr richtig und müsst wieder im Ort links fahren. Kleingschwenda und dann wieder links nach Dorfilm, es ist nicht sehr weit bis Drognitz, gerade über die Straße und weiter nach Altenbeuthen, wir haben im Gasthof „Zur Krone“ lecker und preiswert gegessen. Wir haben dann die „Entschleunigung“ über die DSC_0120Mühlefähre wieder heim gefahren. Insgesamt sind das ja nur 35 Kilometer, aber An- und Abreise muss man/frau ja auch noch hinzurechnen – oder integriert es in eine Tour!

… auf jeden Fall wünsche ich allen, wer es nach fährt viel Spaß,

der Jens aus Jene.  

Lucy

Schreib eine Nachricht