• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

Fähre an der Linkenmühle wird verschwinden

Fähre an der Linkenmühle wird verschwinden

Die Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Thüringer Meer“ (KAG), hat den Bau einer Brücke als „raumbedeutsame Vernetzung in Form einer kombinierten Fuß,- Rad- und Kfz.-Brücke“ im April 2018 beschlossen.

Unter anderem wurde das Alter der Fähre mit ins Spiel gebracht um diese schöne Gegend um eine Attraktion zu berauben.

         

Die Kosten werden mit ca. 6 Mio Euro angegeben, aus denen bestimmt 10 Mio werden. Was wohl 2 größere neue Solar Fähren gekostet hätten?

Schade das dort ein solches Kleinod nieder gemacht wird. Also Biker gönnt Euch nochmal die „Fahrt der Endschleunigung“ mit der Fähre, bevor Sie verschwunden ist.

Weitere Info´s bekommt Ihr hier: OTZ,  MDR Thüringen 

Andreas

5 Gedanken zu „Fähre an der Linkenmühle wird verschwinden

JensGeschrieben am  4:47 pm - Aug 23, 2018

Wehrt Euch!
So sinnlos, wie ein Stück Natur für einige Wenige zerstört werden soll! Ein Brücke, welche seit 73 Jahren nicht gefehlt, soll wieder errichtet werden!
Hier im Saaletal hat sich eine Idylle entwickelt, welche ihresgleichen sucht!
Nun wird hier eine Brücke wieder errichtet! Kosten von ca 6 Mio werden veranschlagt. Gut oder auch nicht, hat irgendwer mal die Gesamtkosten im Auge?
Wer hier von Drognitz nach Altenbeuthen und weiter nach Altenroth gefahren ist, weiß, daß diese Straße sehr schmal und für eine Dauerbelastung durch große Fahrzeuge nicht ausgelegt ist – ergo diese Straße ist untauglich für LKW und Bus. Also muß eine neue Straße her! Kost hierfür unbekannt! Nach dem passieren der „Brücke“ wird wohl der Linkenmühle ihr Ende kommen, wer fährt den über die Brücke und hält dann noch an? und somit sind wir jenseitig angekommen! Eine schmale Straße führt wieder hinauf nach Paska, auch diese Straße ist zu klein um Bus und LKW-Verkehr zu meistern – und nun? Es muß auch hier eine breite Straße gebaut werden…
Bitte erhaltet dieses Kleinod, so wie es ist. Viel Urlauber, Erholungssuchende und sicher auch Anwohner werden es dem Land Thüringen danken.
DLzG der Jens aus Jene.

    SportteddyGeschrieben am  8:26 pm - Aug 23, 2018

    Ich fände es sehr sehr schade, wenn die Fähre ihren Betrieb einstellen müsste. Es war eine schöne und entspannte Überfahrt. Man kann viel von der Natur sehen. Wenn das einmal nciht mehr so sein sollte, entgeht den Menschen sehr viel. Von der Fähre aus kann man so vieles schönes sehen, wenn man der Natur Achtung schenkt.

    JakobGeschrieben am  1:25 pm - Jun 29, 2019

    Nur weil da dann eine Brücke steht, heißt das doch noch lange nicht, dass da viele LKW langfahren. Klar ist es schade um die Fähre, aber ein bis würde der Region guttun. Außerdem wird sich nach 70 Jahren niemand von der Industrie o.Ä. Für die paar Kuhkäffer interessieren, nur weil da auf einmal eine Brücke steht. Ist doch total weit ab vom Schuss. Ich denke nicht, dass sich da vom Verkehrsaufkommen groß etwas ändern wird.

      JensGeschrieben am  9:44 pm - Jun 29, 2019

      Natürlich darf Jeder seine eigene Meinung haben. Ich gehe davon aus, daß um ein Brücke zu errichten, erst mal die Voraussetzungen (große, breite Straße) „geschaffen“ werden. Die Brücke wäre dann eine Abkürzung und somit eine „willkommene Ergänzung“ der täglichen Wege. Wenn erstmal der Bus hier lang fahren würde, werden die Pkws folgen. Die Idylle und Ruhe ist dann i.A., daher bin ich konsequent gegen die Brücke für ein paar Wenige!

      AndreasGeschrieben am  8:24 am - Jun 30, 2019

      Habe eben mal bei Google geschaut, wenn Sie eine solche Brücke bauen wie dort gezeigt ist die Landschaft richtig verschandelt. Einfach nur fürchterlich…. (leider obligen die Bilder dem Copyright und können hier nicht gezeigt werden)

Schreib eine Nachricht

Ich akzeptiere