• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

Schlagwort-Archiv Heidecksburg

Auf der Heidecksburg 2015

Nachdem die ersten Vorbereitungen zum 8.TAE 2016 erledigt sind, kann ich mich der bildlichen Nachbearbeitung des 7.TAE 2015 widmen. Viele Bilder und Video Sequenzen sind zu sichten und zusammen zu stellen. Ferner habe ich mir ein neues Programm zugelegt welches auch noch erlernt werden will. Seid bitte nachsichtig mit mir, wenn das alles noch nicht so klappt.

Hier mal der Anfang

https://youtu.be/gLJlTeeVQAc

Thüringen-Touren mit Kultur – das Residenzschloß Heidecksburg

… wieder beginnt der Tag mit Sonne pur und mehr als 10° Celsius.

Was soll ich schreiben, ja ich habe es getan, die Röhre ist seit Freitag offen. Da musste ich doch auch mal durch den Jagdberg-Tunnel düsen. Schick, die BAB4 nach Erfurt ist angenehmer geworden. Ich fahre bis zur Abfahrt Apolda und nun geht es über Oettern, mit der kleinen Brücke und der Sattlerei Spieler. Kurvig geht es weiter nach Buchfart, die Felsenburg liegt eingerahmt vom Herbstlaub in der Sonne… und das im November! In Hetschburg fahre ich heute mal zur B85 rüber. Danke nochmal an die aufmerksame Autofahrerin, sorry aber es war wirklich eine Frau, welche mein Abbiegen übersehen hat. Ich habe den Blinker rechts gesetzt und vorsichtig abgebremst, warum muss sie dann in ihrem Vierrad so rum toben? Ist ja gut gegangen! Nach dem Tanken bleibe ich auf der B85 und erreiche Rudolstadt. Hoch zur Heidecksburg  fahre ich auf einer neuen Straße hoch. 

rococo en miniature

Oben angekommen, habe ich einen tollen Ausblick und sehe keine Kasse! Keinen Eintritt, nur für die Ausstellungen bezahlt man. Und das lohnt sich, siehe oben, eine Ausstellung mit eigener Geschichte. Die Erbauer dieser Ausstellung erfanden zu ihren Modellen eine komplette Geschichte, jede Figur hat einen Stammbaum. Leider musste ich das Alles nach einer halben Stunde wieder verlassen – ich komme aber wieder, im Frühjahr 2015 nehme ich mir das fest vor, oder im August!?! 

liebevolle Details bis in die Räume

…und dann nehme ich mir mehr Zeit, versprochen!

Weiter nach Saalfeld und dann nach Kaulsdorf, hier verlasse ich die Bundesstraße und fahre nach Hohenwarte. Hier an den Vielfach-Stauseen, auch das Thüringer Meer genannt. Hier wird aus Wasser Gold gemacht! 

unteres Turbinenhaus (?) an der Talsperre Eichicht

Da ganz oben war ich vor einigen Tagen und habe runter geschaut. Weiter zur Staumauer, trotz Sonnenschein und regen Besucheransturm, ist der Bikertreff geschlossen. Gleiches gilt für die Schifffahrt und den Fährbetrieb, man stellt alles „planmäßig“ am Oktober-Ultimo den Betrieb ein. Schade, da der 31. Oktober 2014 auf einen Freitag gefallen ist, Super-Spät-Sommer-Wetter für das ganze Wochenende angesagt war, nutzt man dieses Einnahmequelle leider nicht. Schwamm drüber, der zweite Imbiss war offen, ich habe lecker Linsensuppe und Bockwurst bekommen. 

Geldschaufel 😉

So gestärkt fahre ich auf  der südlichen Uferstraße nach Ziegenrück. Das hat sich gelohnt, allein schon die Auffahrt, in Richtung Pößneck macht riesigen Spaß. Es wird auch Zeit und ich befinde mich auf dem Heimweg, im Sommer würde ich an der Eisdiele in Langenorla anhalten (links, gegenüber vom Bahnhof, vor den Bahnschranken). Ich erreiche Orlamünde, hier kann man in der Oberstadt lecker Essen, die Kemenate besichtigen oder in der Unterstadt in zwei Eisdielen erfrischen.

Ich fahre nach Hause, ein schöner Tag geht zu Ende.

„Leider“ kann ich nicht schreiben, für November war das ein suuuuuper Sonntag!

blühende Landschaften und das im November!!!
Rosen, in voller Blüte, am 02. November 2014

Hier nochmal die Tour zu nachfahren…