• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

Schlagwort-Archiv Motorrad Tage

Andere haben auch schoene Toechter…

… und so habe ich beim TÜV reingeschaut.

 

Jedes Jahr startet der Technische Überwachungs-Verein eine Sternfahrt, zumindest hier in Thüringen. In den letzen Jahren wurde auf den Boxberg bei Gotha,Honda Goldwingauf den Kyffhäuser, den alten Barbarossa besuchen,

zum ADAC – Fahrsicherheitsgelände in Nohra,und heuer nach Bad Tennstedt gefahren.DSC_0006Aber nun zur Tour, so gegen Acht, die Sonne lacht – hab ich mich auf den Weg gemacht! Am Abend vorher habe ich mit Manfred aus Gera geschwatzt und da er auch mit fahren will, haben wir uns verabredet, dass wir unsere eigen Tour fahren. Wir verabreden uns an der Leuchtenburg.DSC_0003    

Manfred kommt von Gera rüber, ich fahren durch den Lobdeburg-Tunnel bis nach Gernewitz und schlängel mich von da ab über Nebenstraßen hoch zur Leuchtenburg. Wieder runter und durch den Reinstädter Grund – immer wieder ein Genuss, wenn der Schnee weg ist! Über Bad Blankenburg, Bad Berka, Nohra fahren wir nach Sömmerda hoch. Hier kommt von rechts die Ärfurter TÜV-Truppe, wir müssen an einer Ampel warten. Bei Straußfurt haben wir sie eingeholt und werden eingegliedert. Mit einem Tempo, wo jeder S 50 mithalten kann zuckeln wir nach Bad Tennstedt. Laut Veranstalter sind es rund 500 Biker, stimmt die 4 oder 5 Roller zählen da kaum. Es gab schon Jahre, da waren es allein von den Rollerfreunden Thüringen 10 Rollerfahrer unterwegs… Vergangenheit! Es wurde nun über die Stadt gesprochen, nach der Begrüßung. Natürlich gab es wieder Live-Music, viele Infos, Bratworscht, Fleesch vom Rost, Vorführung einer Dampfmaschin‘ durch den Bürgemeister, Biker Segnung und einer kleinen Oldtimerausstellung, also lohnenswert auch hier mal eine größeren Stop zu machen.DSC_0010   Ab hier bin ich Manfred hinterher gefahren, er wollte über die Fahrner Höhe zum Flughafen Erfurt. Ist das überall so? Der Parkplatz ist für Zweiräder gesperrt – Warum? Sind Biker keine potenziellen Fluggäste oder Besucher der Terrasse? Sehr schade, verpasste Einnahmen aus dem Parken, Keine Einnahme für den Eintritt und/oder Terrassen-Café – böse Biker dürfen hier nicht parken!?!  So lassen wir eben unser Geld wo anders, bei POLO oder Louis… Nun geht es zügig aus Erfurt auf der B7 raus. In Isserstedt trennen sich unsere Wege, ich muss mal die Luft aus dem Tank lassen. Insgesamt bin ich 214 Kilometer gefahren und auch wieder trocken heim gekommen.

der Nowhere ManGDMA_0000_PICT0001.JPG   

Das gab’s noch nie!

Nun, nach der unerwarteten Werbung für Sommer-Rollertouren in der Motoretta und diversen Schriftwechsel mit der Redaktion wurde uns angeboten für das TAE 2014 zu werben! Leider mussten wir absagen, da wie wir alle wissen, das Hotel ist bis auf die „Besenkammer“ ausgebucht ist. 

motoretta

Das Thüringer-August-Event 2014 ist noch nicht gelaufen und schon soll es in die Planung für 2015 gehen!

Nun gut, wir freuen uns über das rege Interesse und ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns im kommenden Jahr mal in einem Schaubergwerk oder einem Olitätenmuseum umsehen. Auf den Spuren der Reußen oder/und der Suche nach dem Mutz können wir uns auch begeben.

Ich werde mal hier die Reaktionen abwartend dahin gehend etwas vorbereiten.

Wir freuen uns, wenn wir im verflixten 7. Jahr uns alle wiedersehen.

Wo, wird sich ergeben! Wann, na im August 2015. Wenn ihr wieder aus allen Herren Ländern anreist, dann kann man ja eine Sternfahrt in die Mitte Thüringens ausrufen und zum 7. Thüringer-August-Event einladen. Da fällt mir ja ein, der Mittelpunkt von Deutschland liegt ja auch hier!!!

Schaumermal, meint der Nowhere Man im Namen des TAE-Teams. 

Großkochberg, schon mal gehoert?

Thüringen im April, der Raps blüht und duftet, weiß-blauer Himmel und die Sonne scheint von oben. Was macht man da, wenn Mann frei hat, rauf auf’n Bock und mal die Botanik angucken. Von Jena kommend biege ich von der B88 in Zeutsch rechts ab und fahre auf kleinen Nebenstraßen in Richtung B85.

 Fotostop bei bei Neusitz

Nach dem Stop sind es nur noch wenige Kilometer nach Großkochberg. Berühmt wurde das Dörfchen mit seinem Wasserschloß wohl auch weil sich ein sehr bekannter Geheimrath aus dem 30 Kilometer entfernten Weimar mit der Schloßherrin verlustierte. Vor dem Schloß gibt es einen kleinen Motorrad-Parkplatz – guckstduhier: 

…und was braucht man hier wieder? Viiiiel Zeit, nach einem ausgedehnten Spaziergang, einer Schloßbesichtigung kann man & frau im Restaurant sich noch stärken und/oder erfrischen. Ich habe mich auf einen kleinen Rundgang und einem Blick ins Liebhaber-Theater beschränkt.  

Durch diese hohle Gasse musst du kommen um in das Schloß hin zu kommen – 


 Willst du hin zum Theater traben – musst du gehen über’n Graben.

Wieder auf dem Bock fahre ich über Teichel zur B85 und Richtung Weimar fahren. Auch wenn das eine Bundesstraße ist, hier fahren weniger Fahrzeuge und so kann man ganz entspannt cruisen. Bis Bad Berka genieße ich das Feeling. In Bad Berka verlasse ich die eine Bundesstraße um auf einer anderen, für LKW-gesperrten weiter zu fahren. Nach Hetschburg sehen wir linker Hand die Felsenburg von Buchfart. 

Wenige Meter später erreicht man Buchfart – Mühle, Restaurant, Eisdiele für die Café-Racer, hoffentlich habe ich nix vergessen, auch hier kann man/frau viel Zeit verlier- ähm -bringen!

Nach dem Photostop fahre ich weiter – durch diese hohle Gasse musst du fahren um nach Oettern zu gelangen (ja, reimt sich nicht ganz! – ist aber so!). Ich fahre diese Straße sehr gern, da es hier neben der Brücke mit Dach (früher lagen hier noch Bohlen, dass blubberte so schön) auch noch eine andere tolle Brücke gibt.

Auf den ersten Blick ein kleines Brückchen, aber da der Gegenverkehr unsichtbar bleibt bis er auf einmal erscheint!

Bisher ist es immer gut gegangen. Bald erreiche ich Umpferstedt und die B7 von hier aus kann man nach Apolda, Weimar oder Jena fahren. Ich entscheide mich nach Hause zu fahren. Die Tour dauerte 2 Stunden, aber wie gesagt man kann auch einen schönen Tag erleben – jeder nach seiner Fasson…

     

N Ostergruß

Ostara grüßet vom Balkon

Und ruft, ’na komm

Du holder, schöner Frühlingsknabe,

Auf daß ich mich an Dir labe,

Bring Freude mir und auch Gelüste,

Schau in die Augen mir, nicht auf die Brüste!

Begrüße, ’s ist soweit

Die Frühlings- und die Sonnen-Zeit.

Komm‘ heraus, aus Deinem Loch,

Schau vorbei und auch mal hoch,

Kehr einmal wieder bei mir ein –

zumindest mal in Thüringen rein!

 

Motoretta präsentiert….

TAE 2012
TAE 2012
TAE 2012
TAE 2012

Hallo Jens, hallo Andy,

habe vor drei Wochen eine Mail der Motoretta Redaktion erhalten. Sie haben mich um Bilder von Rollertreffen gebeten.

Habe 10 Bilder eingeschickt, davon sind 3 in der neuen Ausgabe erschienen. Die drei sind alle vom TAE 2012….

Da die Motoretta wieder eine Tour anbietet, die im Erzgebirge stattfindet, haben sie eich wohl für diese Bilder entschieden.

Zumindestens Uwe ist von den Thüringern sichtbar…….

Wünsche Allen hier ein schönes Osterfest und hoffe das dieser Text funktioniert…;-))

LG. Dorle und Thomas

room for rent!

In den letzen Tagen haben wir leider eine Absage vom Willy Horn erhalten. Er wurde unsanft vom Roller geholt – gute Besserung von uns hier. Wir wünschen dir, dass du bald wieder rollern kannst, deine Schmerzen gelindert werden und dein Unfallgegner eine faire Versicherung hat. Willy hat sein Zimmer zurück gegeben, unproblematisch! Die Rücknahme wurde mir vom Hotel bestätigt, auch dass dieses Zimmer noch zu haben wäre…

Ja,das Zimmer ist noch zu haben! Funktionieren tut es wie folgt: Müllerprinzip – wer zu erst kommt, der malt zu erst!

Also, wer den Meldeschluß verpasst haben sollte, jetzt bitte schnellst möglich zum TAE anmelden und Obulus entrichten und buchen!

… schaun wir mal meint der Nowhere Man im Namen des TAE-Teams.  

Teilnehmer 6. TAE Rudolstadt

Hier noch einmal alle angemeldeten Rollerfreunde für das TAE 2014

Stand 25.07.2014 17:40Uhr

Teilnehmer Pers. Zimmer von-bis Fahrzeug
Andreas 1 EZ 18-24.08 Burgman AN650
Tom+Dorle 2 DZ 21-24.08 Honda Shadow VT 750
nowhereman 1 EZ 18-24.08 Burgman AN650
Kalle206 2 DZ 18-24.08 Honda SW Gesp.
Horny 1 1 DZ 21-24.08 Peugeot Satelis 500
Peter 1 DZ 21-23.08 X 10 500 i.e.
hhubeny 1 EZ 21-24.08 Yamaha T-Max 530
M.Mathiske 1 EZ 21-24.08 Peugeot Satelis 125
Uwe Bärwalde 1 EZ 21-24.08 Burgman AN400
Speedy 1 DZ 21-24.08 Piaggio Mp3 460LT
Knut Alter 1 EZ 21-24.08 Piaggio Beverly
Torsten ? 1 EZ 21-24.08  
Burgi 2 DZ 22-24.08 Burgman AN650
Berniburger 1 DZ 21-24.08 Burgman AN650
         

 

Im Märzen der Rollero den Roller auspackt…

die Woche war ja auch zum eierlegen und der Freitag versprach ja nochmal toll zu werden! Nach einer frostigen Nacht, das Thermometer zeigte gegen 08:00 Uhr nur wenige Grad über Null an, sind wir nach 11:00 Uhr gegen Süd-Westen gestartet. Da der letzte Winter rund um Jena die Straßen nicht so geschädigt haben kann müssen wohl die vielen Flickstellen aus einem anderen Winter stammen – oder aus einem anderen Jahrhundert? Nach der Holter-die-Polter-Straße von Sulza nach Großbockedra fuhren wir über Tröbnitz, die Tälerdörfer und Lederhose nach Weida. Die Osterburg war unser Plaisir.

Über den Dächern von Weida thront die Burg. Demzufolge ist der Aufstieg, respektive die Auffahrt recht steil. Nach dem Parken und dem Aufstieg zur Burg folgte leider eine Ernüchterung – weder das Museum noch die beiden Wirtschaften waren offen – keine gute Werbung für den Tourismus. Es ist März, letztes Jahr lag noch Schnee, sicher könnte man noch viele andere Vorwände anbringen, an einem Sonnentag wie diesem sollte man aber reagieren. Schade, dass so ein Magnet nicht zugänglich ist, es würde sich lohnen schaut selbst.DSC_0011   DSC_0012


Nun der Aufstieg zur Burg sieht flacher aus als er tatsächlich ist. Der Burghof und Bergfried sind eine tolle Kulisse, wir waren hier schon zum Ritteressen – auch eine tolle Erfahrung! So bleibt uns nur übrig, noch ein Foto von der Burg herunter zu machen. Hungrig, wie wir gekommen sind mussten wir wieder von dannen ziehen – Gera ist nicht weit und dort werden wir doch am Ferberturm etwas zu Essen bekommen.

Auf der Reußischen Fürstenstraße fahren wir nach Gera und hoch geht es zum Ferberturm. Eine schöne Wiese mit vielen Blumen ist dem Turm vorgelagert, leider nutzt uns das schöne Wetter auch nix – es wird erst ab 17:00 Uhr geöffnet. Schade, nach einem Foto und erneuter Suche nach einem Lokal oder Eisdiele machen wir uns wieder auf den Weg.

DSC_0016

Zur Ehrrettung aller, welche nicht den Mittagstisch bis 14:00 Uhr haben, nicht erst ab 17:00 Uhr das Tagesgeschäft beginnen, muss ich fest halten, dass wir nur gezielt Lokale angefahren sind, welche uns von der Happy Dinner Card ausgewiesen wurden. Leider sind Öffnungszeiten, welche im Internet stehen nicht up-to-date. Von späteren Öffnungszeiten über Urlaub bis zu überhaupt nicht mehr geöffnet, alles möglich – vorher anrufen, ist glaube sicherer!!!

In Gera haben wir dann doch noch die Eisdiele Schiffner gefunden, welche unsere Karte akzeptierte. So haben wir ein lecker Eis und Kaffee, wie Café-Roller, äh Racer bekommen. Über Hermsdorf, wo wir auf dem Globus einkauften und Passanten mal wieder über das Fassungsvermögen des Burgmans staunten, fuhren wir wieder heim.
Insgesamt hatten die White Diva und der kleine Löwe einen schönen Tag. Wir Piloten haben den Tag genossen, gerne wieder –  aber leider sieht es für die nächsten Tage eher trübe aus…
Es ist aber erst März und die Saison noch lang! 

Nochmal Fragen – Bitte Lesen

Wieder stehe ich vor der Frage, wollt ihr Fahren oder Cruisen? Reicht eine, zwei, drei Bratwürste oder legen wir einen Pausen Stop zum Mittag ein? Steht Sightseeing doch weiter vorn, wollt ihr durch die Straßen latschen, Eiscafés  und Konditoren aufsuchen? Ach mir fallen noch tausend andere Fragen ein…

Warum kommen mir solche Fragen? Im Nachgang des letzten TAE’s, wo alles schick und schön und toll war, wurde im Nachgang sich dann beschwert, dass wir keine Stadtbesichtigung mit Kaffee und Kuchen und Eis gemacht haben. Wir sind zu schnell gefahren, Pausen hat es auch kaum gegeben, naja es war alles falsch und schuld ist der Tourguide. Wurde zumindest in einem Forum gepostet. Nun man kann nur eins haben, entweder macht man eine Stadtbesichtigung, wo ein halber Tag oder mehr draufgeht oder wir streifen vieles. So kann sich jede(r) etwas mit nehmen und bei Bedarf kann ja auch eine Stadtbesichtigung im kleinen Kreis oder Burgbesichtigung oder ne Fotosafari machen. So ich die Zeit finde, stelle ich mich auch gern als Reiseführer zur Verfügung. Alles Jedem Recht getan, ist eine Kunst die Niemand kann!

Schade ……

Schade ….

Da sich leider nur 3 Rollerfreunde für die Besichtigung des Kali-Bergbaues angemeldet haben, sagen wir das Wochenende ab. Es ist uns zwar nicht so ganz verständlich warum kein Interesse mehr bestanden hat, doch darüber zu grübeln liegt uns fern.

Ob wir die Veranstaltung  noch einmal wiederholen können, wer weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Schauen wir mal. Ihr werdet es hier lesen…