• 03641-608646
  • info@xn--thringer-august-event-9hc.de

Zum Roten Hirsch im Grünen Wald

Zum Roten Hirsch im Grünen Wald

„Der Rote Hirsch ist ein guter Ausgangspunkt um den schönen Thüringer Wald zu erkunden.
Die Umgebung ist wirklich eine Reise wert und wir werden wiederkommen.
Wir waren sehr zufrieden mit dem Gasthaus und die Thüringer Küche ist prima.“  
(Zitat aus HolidayCheck)

So informiert und da mir der Froster das Haus wegen der Lage und dem Preis, welches die Hotelbetreiber für uns gemacht haben, ans Herz legt sind wir schon vor ein paar Tagen mal auf die Höh gefahren. Es war einer dieser schönen Tage, wo die Sonne schien, der Wind nicht blies  – also ideal um zu rollern.

Wir erscheinen gegen 14:00 Uhr, ein leerer Parkplatz vor dem Haus? Neugierig betreten wir das Haus und die Wirtsstube. Einige Gäste schauen auf, beschäftigen sich mit ihrem Essen – nun ja so’n langhaariger Typ mit Motorradklamotten und Kutte, das kann ja nix gutes bedeuten. Das Essen scheint zu schmecken, man hört lobende Worte und hin und wieder ein Schmatzen. Lange warten müssen wir nicht, die Bedienung kommt und die Bestellung flutscht. Drei-Gänge-Menue für 10,- €uronen, mehr kann man doch nicht verlangen oder? Eine leckere Vorsuppe, Hirschbraten mit Klößen und Preiselbeeren – Nachschlag, Klöße und Soße, kein Problem. Die Nachspeise liegt leider im Gedächtnis-Nirvana, war aber gut.

Während des Essens durften wir der Blau-Weißen Rennleitung zuschauen, wie sie die „Start-Ziel-Fotos-Maschine“ einrichten. Das ist sehr verlockend, der „100-Meter-Ort“ lässt schon mal vergessen, dass hier eine 50km/h-Zone handelt. Für Durchfahrer, auch Biker, nehmt euch in Hoheneiche die Zeit, die ihr braucht – es wird beidseitig geblitzt!

Wir haben nach dem Mittagessen uns noch den Leipziger Turm und das Morassina-Schaubergwerk bei Schmiedefeld angeschaut. Über Gräfenthal, Probstzella und Kaulsdorf, dort gibt es an der B85, links an der Tanke, eine Eisdiele.

Ihr seht also, rund um unser Quartier in 2015, gibt es tolle Sachen, wo der Rollero stoppen und schauen kann. Allerdings muss der Fahrer auch mal „Offroad“ fahren können.

der Nowhere Man, ich bleibe dran. 

PS: Fotos, leider nein, Kamera vergessen.

 

   

Lucy

Ein Gedanke zu „Zum Roten Hirsch im Grünen Wald

Nowhere ManGeschrieben am  9:42 pm - Okt 24, 2014

Oooops, da ist wohl der Fehlerteufel eingeschlichen, bei dem abgebildeten Gebäude handelt es sich um den Leipziger Turm! Klugscheißmodus aus…. 🙂

Schreib eine Nachricht